Um die Kastrationspflicht in möglichst vielen Kommunen umzusetzen bedarf es einer guten Vorbereitung.

Das Grundproblem ist die zweifelhafte Rechtssicherheit einer Verordnung. Wenn man aber bedenkt, wie viele Gesetze und Verordnungen mit der heissen Nadel gestrickt werden, dann sollte man meinen das es auf eine weitere Verordnung, die vielleicht nicht ganz einwandfrei ist, nicht ankommt.
Trotz alledem weigern sich ganz viele Kommunen noch. Dabei ist es 5 vor 12. Wenn heute eine Kastrations und Kennzeichnungspflicht eingeführt wird, so wird sie nach gängiger Meinung erst in ca 10 Jahren erste Erfolge zeigen.
Kleine Erfolge gibt es aber schon.
In Verden        In Delmenhorst

Hier kommt eine Liste von Dokumenten, Gutachten und Stellungnahmen die hilfreich sind bei der Argumentation mit den Behörden. Auch diese Seite wird noch weiter ergänzt, das ist nur ein Anfang.

Ausführliche Stellungnahme von Dr. Lang, Veterinäramt Paderborn zur Kastrationspflicht.

Information zur Kastrationspflicht (Interessengemeinschaft Pro Katzenschutzverordnung)

Gutachten zur Rechtmäßigkeit der Kastrationspflicht (RA Küttner Düsseldorf)

Gutachten zur Rechtmäßigkeit der Kastrationspflicht (Deutsche Juristische Gesellschaft für Tierschutzrecht e.V.)

Stellungnahme der Bundestierärztekammer zur Kastrationspflicht

Die einzige Institution die je eine statistische Berechnung zur Population der Streunerkatzen verfasst hat ist der Verein "Aktion Tier"
Dokumentation Strassenkatzen
Quelle http://www.aktiontier.org/

Info Flyer der Stadt Paderborn

Flyer "Katzenjammer" muss nicht sein (Tierärztekammer Niedersachsen)

Bei Beantragung einer Kastrationspflicht sollte immer eine umfassende Begründung angegeben werden.
Hier schon mal eine Möglichkeit, weitere werden folgen.
Muster Bürgerantrag    erstellt von Christin Frangrote "Haltern am See"

Der Bürgermeister der Stadt Radeberg hat eine umfassende Stellungnahme zur Kastrationspflicht geschrieben. Lesenswert
Stellungnahme Radeberg

Referat Bramsche vom 19.04.2012  
Dieses Referat ist universell einzusetzen. Es zeigt auf wie es zu der heutigen Situation gekommen ist, und ob es Lösungen gibt.

Einige Dateien die gezielt auf Osnabrück zugeschnitten sind, aber durchaus auch Zahlenmaterial für andere Kommunen beinhalten.
Statistische Umrechnung der bekannten Zahlen zur Katzenpopulation auf den Landkreis Osnabrück

Statistische Umrechnung der bekannten Zahlen zur Katzenpopulation auf die Stadt Osnabrück

Dieser Bericht soll einen kleinen Einblick bieten in die Not der Hauskatzen Ein Musterantrag ist enthalten

Hier die Presseberichte aus Osnabrück und Umgebung:
Die Medien in Osnabrück


 

 

   
© 2017 - @ by tierschutz.net